ZWEI - Ausstrahlung am 19.April

um 20.15 Uhr im Ersten

Eine Liebe – zwei Menschen – drei Episoden. Nach rund 20 Jahren treffen sich Martin (Hans Löw) und Fiona (Katharina Marie Schubert) zufällig mitten in der Nacht an einer Hotelbar wieder. Beide haben sich sehr unterschiedlich entwickelt: Martin, inzwischen erfolgreich, aber unglücklich im Unternehmen seines übermächtigen Vaters beschäftigt, verheiratet, zwei Söhne; Fiona, international tätige Bandmanagerin, Single, immer auf Tour. Was sie verbindet, ist die Liebe eines Sommers, eine Liebe, die nie zu Ende erzählt wurde, weil Martins Vater (Jürg Löw) dem damaligen Au-Pair Fiona abrupt kündigte.

Bei einem spontanen Ausflug in das Sommerhaus von Martins Familie wird die Leidenschaft der Beiden neu entfacht. Zeitsprung: Martin hat für Fiona seine Familie verlassen und lebt mit ihr auf Luisendorf. Das 50jährige Firmenjubiläum steht an und Martin ist äußerst angespannt, weil er eine Rede auf seinen Vater halten soll. Die Beziehung der beiden Männer ist nicht unkompliziert. In dieser Situation verschweigt ihm Fiona ihren positiven Schwangerschaftstest, das Timing ist einfach nicht gut. Auch Fiona ist nervös vor dem Event, trifft sie dort doch auf Martins Vater, was ihr augenschein­lich Unbehagen bereitet. Auf dem Fest kommt es zum Eklat: Nach einem kurzen Wortwechsel mit Martins Vater, stürzt Fiona davon. Warum nur? Was Fiona nie erzählt hat: bevor sie Martin kennen und lieben lernte, hatte sie eine kurze Affäre mit Martins Vater. Als Fiona Martin schließlich davon erzählt, trennt sich Martin zutiefst verletzt von seiner großen Liebe. Als Martin dann nach ihrer Abreise den positiven Schwangerschaftstest entdeckt, ist es bereits zu spät, Fiona ist aus seinem Leben verschwunden – mal wieder.

Zeitsprung: Luisendorf ist mittlerweile verkauft und Martin wird ausziehen, als Fiona plötzlich wieder vor Martins Tür steht. Nach allem, was passiert ist, sind Martin und Fiona immer noch ineinander verliebt. Das wird schnell klar. Aber um den Weg zueinander zu finden, gilt es zunächst – und zwar das erste Mal – sich in aller Offenheit sehen zu lernen. Sich also an offenen Fragen und unaufgearbeiteten Aspekten ihrer jeweiligen und auch gemeinsamen Vergangenheit im Miteinander abzuarbeiten. Fiona und Martin, die ZWEI, sehen jetzt die Chance, Vergangenes zu klären, hinter sich zu lassen und neu aufeinander zuzugehen. Und haben damit vielleicht das erste Mal eine reale Aussicht auf eine gemeinsame Zukunft miteinander…?!?

zurück